Zur Startseite

MBE - Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer - Beratung und Hilfen für Neuzuwanderer

    
  Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer    Kontakt und Beratungsstellen 





Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer - Beratung und Hilfen für Neuzuwanderer
 

Консультация и помощь для новоприбывших

Acesoria y ayuda para nuevos inmigrantes

Doractwo i pomoc dla imigrantow

Conseil et aide pour des nouveaux immigrants

Consultation and help for immigrants




Die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer ist ein Angebot des Diakonischen Werkes in Kurhessen-Waldeck e.V.

Sie berät und unterstützt neu zugewanderten Frau­en und Männer innerhalb der ersten drei Jahre nach ihrer Einreise.

Die Migrations Beratung für erwachsene Zuwanderer richtet sich an:

  • neu eingereiste Spätaussiedler und ihre Familienangehörigen über 27 Jahre
  • bleibeberechtigte Ausländer über 27 Jahren, die zu folgenden Gruppen ge­hören:
  • Kontingentflüchtlinge aus den GUS-Staaten
  • Flüchtlinge nach Erhalt der Anerken­nung
  • Arbeitsmigranten
  • nachgezogene Ehepartner
  • EU-Angehörige.
  • Personen der o.g. Zielgruppen, die be­reits länger in Deutschland leben, wenn sie:
  • an einem Integrationskurs teilnehmen
  • einen besonderen psychosozialen Beratungsbedarf haben.

Folgende Beratungen und Hilfen werden angeboten:

  • Beratung bei persönlichen, schulischen, beruflichen, sozialen und finanziellen Fragen
  • Beratung bei ausländerrechtlichen Fragen
  • Hilfen bei Anträgen, Widersprüchen und bei der Anerkennung von Bildungsnachweisen
  • Hilfen im Umgang mit Behörden
  • Bei Bedarf Vermittlung an Fachdienste

Migrations Beratung für erwachsene Zuwanderer Beratung und Hilfen für Neuzuwanderer in Kurhessen-Waldeck

  • unterstützt Neuzuwanderinnen und Neuzuwanderer bei ihrer gesellschaftlichen Inte­gration, indem sie diesen Prozess qualifiziert fördert und begleitet.
  • Sie bietet konkrete Unterstützung in fast allen Situationen des täglichen Lebens. Ziel ist es, Neuzugewanderte zu selbstständigem Handeln in allen Lebensbereichen zu befähigen.

In der Beratung werden z.B. folgende Fragen behandelt:

  • Erwerben und Verbessern der deutschen Sprachkenntnisse (Unterstützung bei der Suche nach ei­nem bedarfsgerechten Integrationskurs)
  • Unterstützung bei der Suche nach einer Kinderbetreuung während des Integrati­onskurses
  • Fragen zur wirtschaftlichen Situation (z.B. Einkommen, Kredite, Schulden), sowie Klärung und Sicherung sozialer Leistungsansprüche (Kindergeld, Pfle­gegeld, Erziehungsgeld etc.)
  • Fragen zu Schule, Ausbildung und Ar­beitsaufnahme (Anerkennung von Ab­schlüssen)
  • soziale Integration (Sport-und Kultur­vereine, Selbsthilfegruppen, Kirchenge­meinden)
  • aufenthaltsrechtliche Fragen und Fami­liennachzug
  • Kontakt zu Behörden
  • Wohnen (z.B. Wohnungssuche, Finanzierung der Wohnung)
  • Gesundheit (z.B. Gesundheitsprobleme, Krankenversicherung)
  • Ehe, Familie, Erziehung (z.B. Schwangerschaft, Scheidung)
  • Verbraucherfragen (z.B. Einkauf, Versi­cherungen)

Teilnehmern des Integrationskurses bieten wir außerdem eine sozialpädagogische Begleitung während der Zeit des Kursbesuches.

Die Beraterinnen arbeiten zudem in kommuna­len Netzwerken zur Integration und kooperieren mit örtlichen Integrationspartnern (Integrations­kursträger, Behörden etc.).

Wir bieten außerdem Informationen zu kultur­spezifischen Hintergründen von Zuwanderern.

Wir beraten vertraulich, kostenlos und unab­hängig von Konfession, Weltanschauung oder Nationalität.


Gefördert durch: Bundesministerium des Inneren, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.


Flyer 01 MBE , PDF-Datei, 4,48 MB

Publiziert am: Montag, 15. September 2008 (19493 mal gelesen)
Copyright © by Diakonisches Werk Hofgeismar Wolfhagen

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss.

Admin Login


Seitenerstellung in 0.0578 Sekunden, mit 12 Datenbank-Abfragen
Zur Startseite